Die Ausbildungsklassen

Klasse C1: Leichter LKW

Was darf ich mit der Klasse fahren?

  • Kraftwagen, ausgenommen Kraftwagen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen
  • über 3,5 t zG bis 7,5 t zG
  • auch mit Anhänger bis 750 kg zG
Klasse B ist erforderlich!

Ausbildung

Theorie
Allgemeiner Teil:   mind. 6 Doppelstunden
Klassenspezifisch:   6 Doppelstunden
Praxis
Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt) und Sonderfahrten:

Überlandfahrten:   3 Stunden,
  in Kombination mit C1E insg. 4 Stunden (Solo 1 Std, Zug 3 Std)
Autobahn:   1 Stunde,
  in Kombination mit C1E insg. 2 Stunden (Solo 1 Std, Zug 1 Std)
Nachtfahrten:   1 Stunde,
  in Kombination mit C1E insg. 2 Stunden (Solo 0 Std, Zug 2 Std)

Prüfung

Theorie
30 Fragen (Nicht mehr als 10 Fehlerpunkte)
Praxis
Dauer mindestens:   75 Minuten
Prüfungsinhalte:
  • Abfahrtkontrolle
  • Fahren innerhalb und außerhalb von Ortschaften auch Autobahn und Kraftfahrstraße
Antragstellung
Beim Straßenverkehrsamt des Wohnsitzes
Beim Bürgerbüro des Wohnsitzes

Checkliste

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Erste Hilfe Kurs
  • Augenärztliches Gutachten
  • Ärztliches Zeugnis
  • Passbild nach "Biometrischer Norm
  • Personalausweis
  • alle weiteren Dokumente gibt es in der Fahrschule

Befristung der Fahrerlaubnis

Die Fahrerlaubnis der Klassen C1 und C1E wird befristet auf die Vollendung des 50. Lebensjahres, ab dem 45. Lebensjahr auf 5 Jahre. Zusätzlich zum Führerschein müssen Lkw-Fahrer, die gewerblich Güter befördern, seit dem 10.09.2009 die Vorgaben des Berufskraftfahrerqualifikations-Gesetzes erfüllen.
Klasse C1E: Leichtere Lastzüge

Was darf ich mit der Klasse fahren?

  • Zugfahrzeug der Klasse C1 (Kfz über 3,5 t bis 7,5 t zG) mit einem Anhänger über 750 kg zG, Klasse B ist erforderlich.
  • Zugfahrzeug der Klasse B (Kfz bis 3,5 t zG) mit einem Anhänger über 3,5 t zG.
  • Fahrzeugkombination zG in beiden Fällen max. 12 t
Vorbesitz C1 erforderlich!

Ausbildung

Theorie
entfällt

Praxis
Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt) und Sonderfahrten:

Überlandfahrten:   3 Stunden,
  in Kombination mit C1 insg. 4 Stunden (Solo 1 Std, Zug 3 Std)
Autobahn:   1 Stunde,
  in Kombination mit C1 insg. 2 Stunden (Solo 1 Std, Zug 1 Std)
Nachtfahrten:   1 Stunde,
  in Kombination mit C1 insg. 2 Stunden (Solo 0 Std, Zug 2 Std)

Prüfung

Theorie
entfällt

Praxis
Dauer mindestens:   75 Minuten
Prüfungsinhalte:
  • Verbinden und Trennen,
  • Sicherheitskontrollen am Anhänger,
  • Fahren innerhalb und außerhalb von Ortschaften auch Autobahn und Kraftfahrstraße
Antragstellung
Beim Straßenverkehrsamt des Wohnsitzes
Beim Bürgerbüro des Wohnsitzes

Checkliste

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Erste Hilfe Kurs
  • Augenärztliches Gutachten
  • Ärztliches Zeugnis
  • Passbild nach "Biometrischer Norm
  • Personalausweis
  • alle weiteren Dokumente gibt es in der Fahrschule

Befristung der Fahrerlaubnis

Die Fahrerlaubnis der Klassen C1 und C1E wird befristet auf die Vollendung des 50. Lebensjahres, ab dem 45. Lebensjahr auf 5 Jahre. Zusätzlich zum Führerschein müssen Lkw-Fahrer, die gewerblich Güter befördern, seit dem 10.09.2009 die Vorgaben des Berufskraftfahrerqualifikations-Gesetzes erfüllen.
Klasse C: Schwerere LKW

Was darf ich mit der Klasse fahren?

  • Kraftwagen, ausgenommen Kraftwagen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen,
  • über 3,5 t zG (nach oben keine Beschränkung)
  • auch mit Anhänger max. 750 kg zG.
Klasse B ist erforderlich!

Eingeschlossene Klassen

  • C1

Ausbildung

Theorie
Allgemeiner Teil:   mind. 6 Doppelstunden
Klassenspezifisch:   10 Doppelstunden
  Bei Vorbesitz Klasse C1 oder D1: 4 Doppelstunden
  Bei Vorbesitz Klasse D: 2 Doppelstunden
Praxis
Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt) und Sonderfahrten:

B auf C
Überlandfahrten:   5 Stunden
Autobahn:   2 Stunden
Nachtfahrten:   3 Stunden
C1 auf C
Überlandfahrten:   3 Stunden
Autobahn:   1 Stunde
Nachtfahrten:   1 Stunde
Gemeinsamer Ausbildungsgang C und CE
Überlandfahrten:   8 Stunden (Solo 3 Std, Zug 5 Std)
Autobahn:   3 Stunden (Solo 1 Std, Zug 2 Std)
Nachtfahrten:   3 Stunden (Solo 0 Std, Zug 3 Std)

Prüfung

Theorie
37 Fragen (Nicht mehr als 10 Fehlerpunkte)
Praxis
Dauer mindestens:   75 Minuten
Prüfungsinhalte:
  • Abfahrtkontrolle,
  • Fahren innerhalb und außerhalb von Ortschaften auch Autobahn und Kraftfahrstraße
Antragstellung
Beim Straßenverkehrsamt des Wohnsitzes
Beim Bürgerbüro des Wohnsitzes

Checkliste

  • Mindestalter 21 Jahre oder für Bewerber, welche die Ausbildung in dem Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer/Berufskraftfahrerin“ oder „Fachkraft im Fahrbetrieb“ durchlaufen oder abgeschlossen haben oder nach erfolgter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 Nr. 1 BKrFQG.
  • Erste Hilfe Kurs
  • Augenärztliches Gutachten
  • Ärztliches Zeugnis
  • Passbild nach "Biometrischer Norm
  • Personalausweis
  • alle weiteren Dokumente gibt es in der Fahrschule

Befristung der Fahrerlaubnis

Die Fahrerlaubnis der Klassen C und CE wird auf 5 Jahre befristet. Zusätzlich zum Führerschein müssen Lkw-Fahrer, die gewerblich Güter befördern, seit dem 10.09.2009 die Vorgaben des Berufskraftfahrerqualifikations-Gesetzes erfüllen.
Klasse CE: Schwerere Lastzüge

Was darf ich mit der Klasse fahren?

  • Kraftwagen über 3,5 t zG (nach oben keine Beschränkung)
  • und Anhänger über 750 kg zG.
Vorbesitz Klasse C erforderlich!

Eingeschlossene Klassen

  • C1E
  • BE
  • T
  • bei Besitz D1: D1E
  • bei Besitz D: DE

Ausbildung

Theorie
Allgemeiner Teil:   mind. 6 Doppelstunden
Klassenspezifisch:   4 Doppelstunden
Praxis
Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt) und Sonderfahrten:

C auf CE
Überlandfahrten:   5 Stunden
Autobahn:   2 Stunden
Nachtfahrten:   3 Stunden
Gemeinsamer Ausbildungsgang C und CE
Überlandfahrten:   8 Stunden (Solo 3 Std, Zug 5 Std)
Autobahn:   3 Stunden (Solo 1 Std, Zug 2 Std)
Nachtfahrten:   3 Stunden (Solo 0 Std, Zug 3 Std)

Prüfung

Theorie
30 Fragen (Nicht mehr als 10 Fehlerpunkte)
Praxis
Dauer mindestens:   75 Minuten
Prüfungsinhalte:
  • Verbinden und Trennen,
  • Sicherheitskontrollen am Anhänger,
  • Fahren innerhalb und außerhalb von Ortschaften auch Autobahn und Kraftfahrstraße
Antragstellung
Beim Straßenverkehrsamt des Wohnsitzes
Beim Bürgerbüro des Wohnsitzes

Checkliste

  • Mindestalter 21 Jahre oder für Bewerber, welche die Ausbildung in dem Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer/Berufskraftfahrerin“ oder „Fachkraft im Fahrbetrieb“ durchlaufen oder abgeschlossen haben oder nach erfolgter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 Nr. 1 BKrFQG.
  • Erste Hilfe Kurs
  • Augenärztliches Gutachten
  • Ärztliches Zeugnis
  • Passbild nach "Biometrischer Norm
  • Personalausweis
  • alle weiteren Dokumente gibt es in der Fahrschule

Befristung der Fahrerlaubnis

Die Fahrerlaubnis der Klassen C und CE wird auf 5 Jahre befristet. Zusätzlich zum Führerschein müssen Lkw-Fahrer, die gewerblich Güter befördern, seit dem 10.09.2009 die Vorgaben des Berufskraftfahrerqualifikations-Gesetzes erfüllen.
  

Gerda Klingenfuß
Busse und Fahrschule GmbH

Wodanstraße 32
42555 Velbert

  Kontaktieren