Die Ausbildungsklassen

Klasse L: Zugmaschinen/Arbeitsmaschinen

Was darf ich mit der Klasse fahren?

  • Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer bbH von max. 40 km/h, auch mit Anhänger, dann dürfen sie aber nur mit max. 25 km/h gefahren werden
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen
  • Selbstfahrende Futtermischwagen
  • Stapler und andere Flurförderzeuge mit einer bbH von max. 25 km/h, auch mit Anhänger

Ausbildung

Theorie
Allgemeiner Teil:   mind. 12 Doppelstunden
Klassenspezifisch:   2 Doppelstunden
Praxis
Nicht erforderlich

Prüfung

Theorie
Bei Ersterteilung:   30 Fragen (Nicht mehr als 10 Fehlerpunkte)
Bei Erweiterung:   20 Fragen (Nicht mehr als 6 Fehlerpunkte)
Praxis
Entfällt

Antragstellung
Beim Straßenverkehrsamt des Wohnsitzes
Beim Bürgerbüro des Wohnsitzes

Checkliste

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Kurs: „Sofortmaßnahmen am Unfallort“
  • Sehtest (nicht älter als 1 Jahr)
  • Passbild nach "Biometrischer Norm
  • Personalausweis
  • alle weiteren Dokumente gibt es in der Fahrschule
Klasse T: Große Zugmaschinen und Arbeitsmaschinen

Was darf ich mit der Klasse fahren?

  • Zugmaschinen, mit einer bbH von max. 60 km/h
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen und selbstfahrende Futtermischwagen, mit einer bbH von max. 40 km/h, die jeweils nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden
Hinter diesen Fahrzeugen dürfen Anhänger geführt werden.

Eingeschlossene Klassen

  • AM
  • L

Ausbildung

Theorie
Allgemeiner Teil:   mind. 12 Doppelstunden
Klassenspezifisch:   6 Doppelstunden
Praxis
Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
(die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)

Prüfung

Theorie
Bei Ersterteilung:   30 Fragen (Nicht mehr als 10 Fehlerpunkte)
Bei Erweiterung:   20 Fragen (Nicht mehr als 6 Fehlerpunkte)
Praxis
Dauer mindestens:   60 Minuten
Prüfungsinhalte:
  • Abfahrtkontrolle
  • Verbinden und Trennen
  • Fahren innerhalb und außerhalb von Ortschaften


Antragstellung
Beim Straßenverkehrsamt des Wohnsitzes
Beim Bürgerbüro des Wohnsitzes

Checkliste

  • Mindestalter 16 Jahre für bbH bis 40 km/h
  • Mindestalter 18 Jahre für bbH 40 bis 60 km/h
  • Kurs: „Sofortmaßnahmen am Unfallort“
  • Sehtest (nicht älter als 1 Jahr)
  • Passbild nach "Biometrischer Norm
  • Personalausweis
  • alle weiteren Dokumente gibt es in der Fahrschule
  

Gerda Klingenfuß
Busse und Fahrschule GmbH

Wodanstraße 32
42555 Velbert

  Kontaktieren