Die Ausbildungsklassen

Klasse D1: Bus bis 16 Fahrgastplätzen

Was darf ich mit der Klasse fahren?

  • Kraftfahrzeuge, die zur Beförderung von mehr als 8 aber höchstens 16 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind und deren Länge max. 8 m beträgt - auch mit Anhänger bis 750 kg zG.
Vorbesitz von Klasse B ist erforderlich!

Ausbildung

Theorie
Bei Vorbesitz von Klasse B
Grundstoff:   6 Doppelstunden (je 90 Minuten)
Zusatzstoff:   10 Doppelstunden (je 90 Minuten)
Bei Vorbesitz von Klasse C1 oder C
Grundstoff:   6 Doppelstunden (je 90 Minuten)
Zusatzstoff:   4 Doppelstunden (je 90 Minuten)
Praxis
Bei Vorbesitz von Klasse B oder C1 bis 2 Jahre
Grundausbildung:   41 Stunden
Überlandfahrten:   19 Stunden
Autobahn:   12 Stunden
Nachtfahrten:   7 Stunden
Bei Vorbesitz von Klasse B oder C1 länger als 2 Jahre
Grundausbildung:   16 Stunden
Überlandfahrten:   8 Stunden
Autobahn:   4 Stunden
Nachtfahrten:   4 Stunden
Bei Vorbesitz von Klasse C bis 2 Jahre
Grundausbildung:   8 Stunden
Überlandfahrten:   8 Stunden
Autobahn:   4 Stunden
Nachtfahrten:   4 Stunden
Bei Vorbesitz von Klasse C länger als 2 Jahre
Grundausbildung:   6 Stunden
Überlandfahrten:   4 Stunden
Autobahn:   2 Stunden
Nachtfahrten:   2 Stunden

Prüfung

Theorie
35 Fragen (Nicht mehr als 10 Fehlerpunkte)
Praxis
Dauer mindestens:   75 Minuten
Prüfungsinhalte:
  • Abfahrtkontrolle und Handfertigkeiten,
  • Fahren innerorts,
  • außerorts auch Autobahn und Kraftfahrstraße
Antragstellung
Beim Straßenverkehrsamt des Wohnsitzes
Beim Bürgerbüro des Wohnsitzes

Checkliste

  • Mindestalter 21 Jahre
  • Erste Hilfe Kurs
  • Augenärztliches Gutachten
  • Ärztliches Zeugnis
  • Gutachten eines Arbeitsmediziners über die Belastungsfähigkeit
  • Passbild nach "Biometrischer Norm
  • Personalausweis
  • alle weiteren Dokumente gibt es in der Fahrschule

Befristung der Fahrerlaubnis

Die Fahrerlaubnis wird immer nur für 5 Jahre erteilt. Eine Verlängerung ist nur möglich, wenn durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen wird, dass der Antragsteller die körperlichen Voraussetzungen und Mindestanforderungen an das Sehvermögen erfüllt.

Wer älter als 50 Jahre sind, muss bei jeder Verlängerung zusätzlich ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine MPU über die Belastungsfähigkeit vorlegen.

Ab dem 45. Lebensjahr kann die Verlängerung über das 50. Lebensjahr hinaus ebenfalls nur nach Vorlage des arbeitsmedizinischen Belastungsgutachten erfolgen.

Zusätzlich zum Führerschein müssen Busfahrer, die gewerblich Personen befördern, seit dem 10.09.2008 die Vorgaben des Berufskraftfahrerqualifikations-Gesetzes erfüllen.
Klasse D: Bus

Was darf ich mit der Klasse fahren?

  • Kraftfahrzeuge, die zur Beförderung von mehr als 8 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind
  • auch mit Anhänger bis 750 kg zG
Vorbesitz von Klasse B ist erforderlich!

Eingeschlossene Klassen

  • D1

Ausbildung

Theorie
Bei Vorbesitz von Klasse B und/oder C1
Grundstoff:   6 Doppelstunden
Zusatzstoff:   18 Doppelstunden (nur B), 12 Doppelstunden (C1)
Bei Vorbesitz von Klasse C und/oder D1
Grundstoff:   6 Doppelstunden
Zusatzstoff:   8 Doppelstunden
Praxis
Bei Vorbesitz von Klasse B oder C1 bis 2 Jahre
Grundausbildung:   45 Stunden
Überlandfahrten:   22 Stunden
Autobahn:   14 Stunden
Nachtfahrten:   8 Stunden
Bei Vorbesitz von Klasse B oder C1 länger als 2 Jahre
Grundausbildung:   33 Stunden
Überlandfahrten:   12 Stunden
Autobahn:   8 Stunden
Nachtfahrten:   5 Stunden
Bei Vorbesitz von Klasse C bis 2 Jahre
Grundausbildung:   14 Stunden
Überlandfahrten:   16 Stunden
Autobahn:   8 Stunden
Nachtfahrten:   6 Stunden
Bei Vorbesitz von Klasse C länger als 2 Jahre
Grundausbildung:   7 Stunden
Überlandfahrten:   8 Stunden
Autobahn:   4 Stunden
Nachtfahrten:   3 Stunden
Bei Vorbesitz von Klasse D1
Grundausbildung:   20 Stunden
Überlandfahrten:   5 Stunden
Autobahn:   5 Stunden
Nachtfahrten:   5 Stunden

Prüfung

Theorie
40 Fragen (Nicht mehr als 10 Fehlerpunkte)
Praxis
Dauer mindestens:   75 Minuten
Prüfungsinhalte:
  • Abfahrtkontrolle
  • Fahren innerorts
  • außerorts auch Autobahn und Kraftfahrstraße
Antragstellung
Beim Straßenverkehrsamt des Wohnsitzes
Beim Bürgerbüro des Wohnsitzes

Checkliste

  • Mindestalter 24 Jahre oder bereits mit 21 Jahren nach erfolgter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 Nr. 1 BKrFQG (umfangreiche IHK-Prüfung in Theorie und Praxis) oder, begrenzt auf Fahrten im Linienverkehr bis 50 km, nach beschleunigter Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2BKrFQG
  • Erste Hilfe Kurs
  • Augenärztliches Gutachten
  • Ärztliches Zeugnis
  • Gutachten eines Arbeitsmediziners über die Belastungsfähigkeit
  • Passbild nach "Biometrischer Norm
  • Personalausweis
  • alle weiteren Dokumente gibt es in der Fahrschule

Befristung der Fahrerlaubnis

Die Fahrerlaubnis wird immer nur für 5 Jahre erteilt. Eine Verlängerung ist nur möglich, wenn durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen wird, dass der Antragsteller die körperlichen Voraussetzungen und Mindestanforderungen an das Sehvermögen erfüllt.

Wer älter als 50 Jahre sind, muss bei jeder Verlängerung zusätzlich ein Gutachten eines Arbeitsmediziners oder eine MPU über die Belastungsfähigkeit vorlegen.

Ab dem 45. Lebensjahr kann die Verlängerung über das 50. Lebensjahr hinaus ebenfalls nur nach Vorlage des arbeitsmedizinischen Belastungsgutachten erfolgen.

Zusätzlich zum Führerschein müssen Busfahrer, die gewerblich Personen befördern, seit dem 10.09.2008 die Vorgaben des Berufskraftfahrerqualifikations-Gesetzes erfüllen.
  

Gerda Klingenfuß
Busse und Fahrschule GmbH

Wodanstraße 32
42555 Velbert

  Kontaktieren